DEENFRHUESITNLPL

ifwom - Antworten auf häufig gestellte Fragen

1. Was ist ifwom?

ifwom ist ein Institut für Marketing und Mundpropaganda-Forschung mit Sitz in Berlin. Unser Ziel ist es, die Wirkung und Reichweite von Mundpropaganda ("Weitersagen-Effekt") zu erforschen. Dabei wollen wir herausfinden, wie sich Nachrichten im Freundes- und Bekanntenkreis verbreiten, wie weit sie sich verbreiten und welche Nachrichten vielleicht lieber weitererzählt werden als andere. In der wissenschaftlichen Forschung - in der Betriebswirtschaftslehre, aber auch in anderen Fachgebieten, wie beispielsweise in der Soziologie - werden Mundpropagandaeffekte schon lange untersucht. Daher setzt ifwom auf wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Wirtschaftshochschule ESCP Europe. Ein erstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine wissenschaftliche Forschungsarbeit zum Thema "Empowered Involvement" (2009).

2. Wer führt die Forschungsarbeiten durch?

Sie werden von Mitarbeitern von ifwom geplant und durchgeführt. Die Mitarbeiter der Kundenunternehmen, über deren Produkte geforscht wird, erhalten ausschließlich anonymisierte Ergebnisauswertungen.

3. Warum fragen Sie nach meinem Vornamen sowie nach den Vornamen meiner Gesprächspartner?

Diese Fragen werden ausschließlich deshalb gestellt, um die Mundpropagandaketten der Gespräche dokumentieren zu können. Die Namen werden ausschließlich für die Datenauswertung über das Mundpropagandaverhalten verwendet und können auch mit keinen anderen Daten in Verbindung gebracht werden. Wir bitten außerdem darum, keine Nachnamen oder andere Information über sich selbst oder die Gesprächspartner anzugeben, da wir diese weder für die Auswertung brauchen noch kennen möchten.

4. Warum fragen Sie nach meiner E-Mailadresse?

Dies geschieht aus zwei Gründen:

  1. Mundpropaganda zu Produkten, die neu am Markt erscheinen, entsteht häufig über einen längeren Zeitraum. Daher ist für die Untersuchung sehr interessant, über einen gewissen Zeitraum hinweg mehrfach zum Mundpropaganda-Verhalten befragen zu dürfen. Wir bitten daher um die E-Mailadresse, um die Möglichkeit zu erhalten, zu einem späteren Zeitpunkt noch ein- oder maximal zweimal eine Einladung zur Teilnahme an einer Befragung versenden zu können. Wenn eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer dieses jedoch nicht wünscht, steht es ihr oder ihm frei, die eigene E-Mailadresse nicht anzugeben.
  2. Wir wollen uns für die Teilnahme an den Befragungen erkenntlich zeigen und verlosen daher unter den Teilnehmern Gutscheine oder andere Preise. Um die Gewinner über ihren Gewinn in Kenntnis setzen zu können, benötigen wir ebenfalls die E-Mail-Adressen. Aber auch hier gilt, dass es jedem und jeder frei steht, ob er oder sie die Adresse angeben und damit teilnehmen möchte oder nicht.

Abgesehen von der jeweiligen ifwom-Befragung, für die wir um Ihre E-mailadresse bitten, werden wir uns sonst nicht per E-Mail an Sie wenden.

5. Was habe ich persönlich von der Teilnahme an den Befragungen?

Teilnehmer gibt es die folgenden zwei Vorteile:

  1. Produktqualität: Sie können durch Ihre Antworten und Ihre Meinungen mithelfen, dass Unternehmen die Ausgestaltung und Qualität ihrer Produkte verbessern. Letztlich basiert alle Mundpropaganda auf der Qualität und dem Eindruck, den Menschen von einem Produkt haben und an andere weitergeben. Durch diese Forschung können wir gemeinsam daran arbeiten, dass Unternehmen mehr auf Mundpropaganda achten - und damit auf das, was den Endkunden wirklich an den Produkten wichtig ist oder wünschenswert wäre. 
  2. Gewinnchance: Wer an den ifwom-Befragungen teilnimmt, kann interessante Preise gewinnen.

6. Was mache ich mit der Weitersagen-Karte, nachdem ich die Befragung beantwortet habe?

Nachdem Sie die Befragung beantwortet haben, bewahren Sie die Karte auf. Am Besten im Geldbeutel. Wenn Sie nun selbst mit Freunden und Bekannten über das Produkt sprechen, das auf der Weitersagen-Karte genannt ist, dann geben Sie die Karte bitte an ihre Gesprächspartner weiter. Die jeweilige Person kann dann ebenfalls bei unserer Befragung mitmachen. Sie hilft uns damit, noch längere Mundpropagandaketten erforschen zu können.

7. An wen kann ich mich mit weitergehenden Fragen wenden?

Sollten Sie weitere Fragen haben, erreichen Sie uns am besten per eMail unter: info(at)ifwom.de